Deutschland zeigt Flagge

DeutschlandflaggePünktlich zur nächsten internationalen Fussballmeisterschaft packen die Deutschen wieder ihren leicht verstaubten Patriotismus aus. Es scheint geradezu, als hätte die Fussballweltmeisterschaft dem deutschen Nationalstolz wieder Leben eingehaucht, ein Stück Herz zurück gegeben (siehe Beitrag zur WM06). Die Welle der Euphorie, die 2006 durch unser Land schwappte hat begrüßenswerterweise Folgen mit sich gebracht, denn: Die Autoflaggen sind geblieben und sind mit näher rückendem EM-Start wieder auf den Straßen zu sehen.

Diese schöne Art sich mit einer Nation (bzw. der Fussballmannschaft derselben) zu identifizieren zieht diesmal sogar noch weitere Kreise. In der medienbekannten Onlinecommunity „StudiVZ“ wurde vor 3 Tagen (nämlich am 3.6.08) eine Gruppe mit dem Namen „EM 2008 – Deutschland zeigt Flagge“ gegründet, deren Ziel eine Nachbildung dieses Dominoeffekts von 2006 ist, eben nur auf Onlineebene. Die Mitglieder der Gruppe sollen sowohl durch Mitgliedschaft in der besagten Gruppe, als auch durch Einstellen einer Deutschlandflagge (welche gleichsam das Gruppensymbol ist – siehe Grafik oben) als Profilbild, die eigene Verbundenheit mit der deutschen Nationalmannschaft nach außen tragen.

Und das mit Erfolg: Innerhalb der paar Tage hat die Gruppe einen absoluten Boom erlebt und zählt inzwischen bereits über 60.000 Mitglieder. Jede Minute kommen Mitglieder hinzu und in der Freundesliste wehen nun immer mehr Deutschlandflaggen, anstatt dass man die gewohnten Kommilitonen-Gesichter erblickt. Zwar besteht die Möglichkeit der Schneeballwerbung mittels Profilbilder schon seit längerem (u.a. wurde damit medienwirksam auf das Verschwinden einer Studentin in Trier aufmerksam gemacht), doch so dynamisch war sie bisher noch nie.

Ich persönlich begrüße die Entwicklungen, wie sie sich in unserem Land seit ein paar Jahren – ich würde sogar ganz konkret sagen, seit 2006 – zugetragen haben. Der Umgang mit unserem Nationalsymbol ist nicht nur unverkrampfter geworden sondern ist auch erneut mit dem Gefühl Freude und Euphorie verbunden, so wie es wohl auch in anderen Ländern ganz normal der Fall sein dürfte.

Bravo Deutschland, die EM kann kommen!

Dieser Beitrag wurde unter Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.