Die energiepolitische Diskussion in Deutschland

Atomkraftwerke wurden in den letzten Jahren von Medien, Grünen und anderen linksorientierten Meinungsbildnern bereits so oft durch den Kakao gezogen, dass fast jedem Bundesbürger eine gewisse negative Einstellung gegenüber dieser Energiequelle eingetrichtert wurde.

Es wird auf eine Abschaltung der deutschen Kernkraftwerke gedrängt, obwohl keine spruchreifen Alternativen zur Deckung des innerdeutschen Energiebedarfs in Sicht sind. Unbestritten ist, dass es sich bei der Atomenergie lediglich um eine Ãœbergangslösung in der Geschichte der Energieversorgung industrieller Gesellschaften handeln kann. Doch störe ich mich stark an der einseitigen Informationspolitik in diesem Land, denn Kernenergie ist sicherlich nicht unser einziges und größtes Problem. Daher soll dieser kurze Beitrag ein paar Denkanstöße geben, die ich mit Quellen belege.

Fakt Nr. 1: Atomenergie deckt in Deutschland nur ca. 11,6 % des gesamten Energiebedarfs. 81,1% des Energieverbrauchs ist auf Erdöl, Erdgas und Kohle zurückzuführen, davon 24,2% auf Kohle.

Fakt Nr. 2: Kohlekraftwerke stoßen neben CO2 auch radioaktive Stoffe aus und sind noch vor Kernenergie Hauptenergieträger für die Stromerzeugung in Deutschland.

Fakt Nr. 3: Regenerative Energien (Wind, Wasser, Fotovoltaik) decken in Deutschland lediglich 1,6% des Energiebedarfs.

Fakt Nr. 4: Um die Energie zu erzeugen, die ein Atomkraftwerk erzeugt, müssten 350 Offshore-Windkraftwerke oder 800 Onshore-Windkraftwerke oder 3200 Photovoltaikanlagen gebaut werden.

Anstatt also grundsätzlich nur eine Contra-Argumentation zulasten der Atomenergie zu führen, wäre eine Intensivierung der Bemühungen um die Entwicklung einer zweckmäßigeren und sichereren Endlagerung des Atommülls zielführender. Kohle, Gas und Erdöl sind keine sauberen Alternativen zu Kernenergie und der Ausbau der regenerativen Energien wird noch Jahre und Jahrzehnte in Anspruch nehmen um tatsächlich von einer Ablösung der Atomkraftwerke in Deutschland zu sprechen (Wirkungsgrad und Umweltfreundlichkeit dieser Kraftwerke sind dabei noch nicht kritisch bewertet). Die Diskussion um eine Abschaltung der deutschen Atommeiler zum jetzigen Zeitpunkt erschließt sich mir in keinster Weise.

Quellen:

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.