Kulinarisches Chemnitz

Spätestens seit meinem halben Jahr in China zähle ich mich zu den Freunden ausländischer Küchen – selbstverständlich ohne den Charme der heimischen Köstlichkeiten zu verschmähen! Doch Schmankerl gibt es eben nicht nur in Schwaben, Deutschland oder Europa. Die Küchen in Asien und Arabien sind mindestens genauso lecker und bieten eine angenehme Abwechslung zu Spätzle, Pommes und Kartoffeln. Allerdings gestaltet es sich oft gar nicht so einfach, exotische Restaurants mit guter Küche hier in Deutschland zu finden. So tut man sich selbst in Großstädten wie München oder Stuttgart schwer, per Google ein Restaurant mit syrischer oder russischer Küche ausfindig zu machen. Nicht so in Chemnitz, einer heimlichen Stadt der kulinarischen Köstlichkeiten!

Berechtigt ist die Frage danach, was mich dazu bringt, diesen Artikel zu verfassen. Deshalb möchte ich direkt eine Erklärung dazu liefern: In Chemnitz haben sich gleich drei syrische Restaurants niedergelassen, während die meisten Großstädte in Deutschland nicht mal über ein einziges Restaurant mit syrischer oder arabischer Küche verfügen. Wie kommt das? Einen ersten Hinweis liefert sicherlich der geschichtliche Hintergrund der Region Mitteldeutschland. In Zeiten der DDR wurde ein reger Austausch mit dem sozialistischen Ausland unterhalten. Bürger aus Vietnam, Syrien oder Kuba konnten eine Zeit in der Deutschen Demokratischen Republik verbringen, um zu arbeiten oder zu studieren. Viele gingen wieder, einige blieben. Das mag auch die große Anzahl an Vietnamesen in der heutigen BRD erklären, die vermeintliche China-Restaurants, Klamottenläden oder Asia-Shops betreiben.

Doch wieso gibt es nun gleich drei syrische Restaurants in einer Stadt wie Chemnitz? Um dieser Frage weiter auf den Grund zu gehen, stelle ich die drei Restaurants zunächst einmal vor: Da hätten wir das Restaurant Farah auf der Weststraße, das Restaurant Malula in der Georgstraße und das Restaurant Al-Scham in der Clausstraße (auch in der Karte unten zu finden, neben weiteren exotischen Restaurants in Chemnitz).


Exotische Restaurants in Chemnitz auf einer größeren Karte anzeigen

Nachdem mir die Küche in Syrien sehr zusagte und ein Besuch vor Ort dieser Tage nicht mehr ganz unkompliziert möglich wäre, hatte ich inzwischen genug Zeit alle Restaurants zu besuchen und meine Recherchen über die hohe Dichte an syrischen Restaurants intensivieren. Und tatsächlich kann ich nun über die Hintergründe berichten, die dazu führten, dass sich heute drei syrische Restaurants in Chemnitz befinden.

Alles begann mit den beiden Inhabern des Farah und des Al-Scham. Die beiden kannten sich und hegten ursprünglich Pläne, ein gemeinsames Restaurant zu eröffnen. Der Inhaber des Farah machte dann auch ernst, allerdings ohne den des Al-Scham darüber in Kenntnis zu setzen, und eröffnete das erste Restaurant. Da dachte sich der Inhaber des Al-Scham, dass auch zwei syrische Restaurants in einer Stadt noch nicht zu viel sind und eröffnete sein eigenes Restaurant, jedoch deutlich kleiner und in einer ganz anderen Ecke der Stadt. Der Grund für die Existenz des Malula lässt jedoch darauf schließen, dass es mit dem Kooperationswillen des Inhabers des Farah nicht ganz so weit her sein kann. Denn der verscherzte es sich offensichtlich mit seinem Küchenchef, der sich sodann mit einem eigenen Restaurant selbständig machte – dem Malula.

Die Frage danach, wo es nun am besten schmeckt ist schwer zu beantworten. Alle Restaurants bieten Speisen in sättigenden Portionen ab ca. 8 Euro an, Homos gibt es schon ab 4 Euro. Im Al-Scham gibt es einen leckeren Falafel-Teller – zum Einstieg in die arabische Küche – bereits für 5 Euro, wohingegen im Malula für 10 Euro ein leckerer Syrisch-Allerlei-Teller (Malula-Teller) inklusive Fleisch und diversen Dips angeboten wird. Wer Zeit in Chemnitz verbringt und Lust auf arabische Küche hat, kann sich ja einfach selbst ein Bild von den Restaurants machen.

An dieser Stelle möchte ich gleich noch ein paar weitere Geheimtipps zur Restaurantlandschaft in Chemnitz geben  (ebenfalls auf obiger Karte verlinkt), denn syrische Restaurants sind nicht die einzigen Raritäten in Deutschland, die in Chemnitz zu finden sind:

Ich hoffe mit diesem Beitrag vielen Leuten den Gaumen mit neuen Reizen zu kitzeln und werde hier auch hoffentlich noch weitere kulinarische Tipps zu Chemnitz geben. Wer mehr Details zur Geschichte der drei syrischen Restaurants in Chemnitz kennt, soll sich doch bitte gerne bei mir melden, dann wird dieser Eintrag entsprechend ergänzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Privat, Reisen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.